Weltladen Gröden

Geschichte des Weltladens Gröden


Am 31 März 2007 war es endlich soweit: Nachdem eine Gruppe von Initiatoren ein geeignetes Lokal sowie genug freiwillige Mitarbeiter gefunden hatte, ist es ihnen gelungen, einen Weltladen in Gröden zu gründen.

Die etwa 50 freiwilligen Mitarbeiter sind rasch zu einer netten Gemeinschaft zusammengewachsen, die sich stets bemühten, die Kunden zu befriedigen und Informationsarbeit zu leisten.

Die Freiwilligen des Weltladens Gröden waren nämlich von Anfang an bestrebt, die Bevölkerung und vor allem die Kinder und Jugendlichen für die Idee des Fairen Handels zu sensibilisieren. So fanden verschiedene Konzerte, Vorträge, Fortbildungen, Feste, Faire Frühstücke und weitere Treffen und Aktionen statt. Darüber hinaus haben die Mitarbeiter des Weltladens auch in den Schulklassen das Konzept des Fairen Handels erarbeitet. Außerdem ermöglicht das Projekt JAWA der „Nëus Jëuni” vielen Jugendlichen, im Weltladen zu arbeiten.

Wegen des Interesses und der Sensibilität der Grödner Bevölkerung war es bisher möglich, den Weltladen weiterzuführen. Wenn man zurückblickt waren es sehr positive Jahre, in denen viel erreicht und umgesetzt wurde. Es geht also ein großes Danke an all jene, die den Weltladen - in welcher Form auch immer - unterstützen.

Die Gruppe Butëiga dl Mond

Adresse