Weltladen Hochpustertal - Toblach

Wie alles entstanden ist

Zur Geschichte des Weltladens Hochpustertal

In Toblach bestand bereits in den 1980er Jahren eine „Dritte-Welt-Gruppe“, die immer wieder Aktionen durchführte und Veranstaltungen organisierte.
Vom 1. Juli 2006 bis 30. April 2009 betrieb der Weltladen „Twigga“ (Bruneck) eine Zweigstelle in Toblach, wobei eine Gruppe von Toblacher Freiwilligen unterstützend mitarbeitete.

Am 1. Juni 2010 wurde der Verein „Weltladen Hochpustertal“ ins Leben gerufen; die Gründungsmitglieder waren/sind Ursula Bedau, Paula Kühebacher, Christine Leiter, Magdalena Patzleiner, Josef Steinwandter, Wolfgang Strobl, Beatrix Taschler und Marta Taschler.
Mit dieser Vereinsgründung waren die Voraussetzungen für eine Wiedereröffnung des Weltladens geschaffen.

Am 14. Februar 2011 öffnete am Toblacher Schulplatz das neue Geschäft „Inso Weltladile“ seine Tore. Im Geschäftslokal werden sowohl Produkte des fairen Handels als auch Erzeugnisse der Geschützten Werkstätte Biedenegg angeboten. Zur gemeinsamen Führung des Geschäftslokals besteht eine Partnerschaft zwischen der „Weltgruppe Hochpustertal“ und der Geschützten Werkstätte Biedenegg.

Im Weltladen Hochpustertal „Inso Weltladile“ werden sämtliche Aufgaben und Dienste von Freiwilligen aus dem Raum Hochpustertal ehrenamtlich und mit großem Einsatz ausgeführt.

Adresse