Weltladen Bozen

Im Flackern des Lagerfeuers

In einem Vorort von Damaskus in Syrien, im Flackern des Lagerfeuers sinnen zwei Freunde über die Widersprüche in vielen Ländern des Südens der Welt: wundervolle Handwerksprodukte, üppige Kaffeeplantagen und freudiges Lachen der Kinder gehen einher mit diffuser Armut, Krankheit und Ausbeutung.

Dies ist der Beginn der Geschichte des Bozner Weltladens: inspiriert vom gerade erst eröffneten Weltladen in Brixen, entsteht die Vision auch in Bozen einen Weltladen zu gründen, um mit Hilfe des Fairen Handels den benachteiligten Produzent*innen ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen.
Im Mai 1985 ist es soweit: der zweite Weltladen Italiens wird in Bozen eröffnet, wo er heute nicht mehr wegzudenken ist. Die erwirtschafteten Gewinne werden dabei in den Ausbau des fairen Handels, Sensibilisierungsarbeit und in die Eröffnung weiterer Weltläden in Italien investiert.

Ein Schritt in den Weltladen ist ein Schritt in eine bessere Welt.

Anmeldung Newsletter Bozen
 

KONTAKT